Interviews

Bahrain GP: Pressekonferenz und Stimmen

Auch nach dem heutigen Rennen lud Kai Uwe Bunzlinger von Sky Sport die drei Sieger wieder zur Pressekonferenz ein, unten stehend findet ihr die wichtigsten Auszüge:

KUB: „Zwei Siege in Folge zum Saisonbeginn, besser hätte es ja nicht laufen können, oder?“

Jaegii: „Allerdings, unsere Strategie ging heute perfekt auf. Ich bin am Start problemlos durchgekommen und konnten einige Positionen gut machen. Zwischenzeitlich gab es einige schöne Duelle mit unter anderem Diego und Whatti, wobei vor allem das mit Diego richtig Spaß gemacht hat. Leider gab es einen kleinen Zwischenfall mit Lucas, der für ihn sehr unglücklich endete aber auch schwer vermeidbar war. Mit den Softs konnte ich am Ende des Stints nochmal ordentlich pushen und mich nach dem Stopp knapp hinter Bibby einordnen, wobei mir bei der Aufholjagd der Flügel leicht von Raikkönen demoliert wurde. 

KUB: „Hatten Sie am Ende nochmal Bedenken, dass Shady Ihnen den Sieg abspenstig machen könnte mit kaputten Flügel und den weit schlechteren Reifen?“

Jaegii: „Am Ende hatte ich noch tatsächlich etwas bedenken, dass mich Benni einholt, allerdings konnte ich Pacetechnisch nochmal zulegen, wobei wohl auch die Supersofts aufgegeben haben.“

KUB: „Ihr Teamkollege konnte auch heute den Doppelsieg nicht perfekt machen geschweigedenn Ihre Pace mitgehen, werden wir diese Saison noch einen Doppelsieg sehen?“

Jaegii: „Er muss dringend an seiner Qualifying-Performance arbeiten, andernfalls wird es für ihn schwer, mir wirklich gefährlich zu werden, da er momentan zu viel Zeit in Zweikämpfen verliert. Aber ich bin mir sicher, dass er das noch hinbekommt.“

KUB: „Danke für Ihr Statement. Shady, Sie sind der Dominator der letzten Saison gewesen und hatten in Australien noch arge Probleme mit Ihrem Auto. Heute landeten Sie, nachdem Sie durch ungeklärte Probleme nicht an der Trainingssession teilnehmen konnten, auf dem 2. Platz. War das das Maximum oder wäre sogar der Sieg drin gewesen?“

Shady: „Ich denke schon, dass Platz 2 heute mit diesem Auto und diesem Setup eigentlich das Maximum war. Ich bin froh dass das Team überhaupt das Auto kurz vor dem Qualifying noch hinbekommen hat so dass ich überhaupt mitfahren konnte. Mit dem Auto bin ich immer noch sehr unzufrieden. Ich denke ein Sieg auf irgendeiner Strecke dieses Jahr käme einem Wunder gleich.“

KUB: „War Jaegii heute schlicht unschlagbar?“

Shady: „Er hat seine Karten perfekt ausgespielt, hatte die beste Strategie und natürlich auch den Vorteil, dass er im Gegensatz zu mir im Besseren Auto sitzt und auch vom Unvermögen der anderen profitieren konnte. Ich glaube er hat jetzt schon so um die 30 Punkte Vorsprung, da möchte ich den Teufel nicht an die Wand malen, aber ich denke, der Weltmeister dieses Jahr sitzt im Toro Rosso und er heißt nicht Dominik.“

KUB: „Worte, mit denen ich so früh in der Saison nicht gerechnet hätte. Aber kommen wir nun zum erneut Drittplatzierten Domi, wie haben Sie Ihr Rennen gesehen?“

Domi: „Das Rennen verlief weitestgehend nach Plan. Der Reifenverschleiß hielt sich zum Glück in Grenzen sodass ich trotzdem noch eine recht gute Pace hatte. Hätte mir die Box den leicht lädierten Flügel nicht gewechselt, wäre vllt sogar der Sieg drin gewesen.“

KUB: „Vielen Dank meine Herren“.

Zudem gab es noch einige Stimmen aus dem Fahrerfeld

„Ich komme beim Start nicht gut weg und falle hinter Matze zurück. Beim abbremsen in die erste Kurve versuche ich größtmögliche Vorsicht walten zu lassen und bin schon komplett am Streckenrand. Als dahinterliegender Fahrer sieht das natürlich blöd aus und ich bin schuld. Ich kann da nur Sorry sagen, aber da war keinesfalls Absicht dabei. Ich bin innen durch den Überschuss, da konnte ich bei der Einlenkbewegung von ihm nicht mehr weg.“ – Bibby über den Unfall mit Matze

 

 

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die F1C wurde im Sommer 2017 aus der Genickbruch.com Liga gegründet. Nach einem kurzen Zwischenstopp bei Maineventer.com haben wir uns auf eine eigene Website geeinigt und sind nun hier zu finden. Die F1C ist eine Liga, bei der der Spaß im Vordergrund steht. Wir bemühen uns allerdings, die nötige fahrerische Professionalität zu wahren und mit dem nötigen Commitment an die Rennen zu gehen.

Copyright © 2018

To Top