Rückblick

Season 5 – Rennen #05 – Spanien GP: Das Comeback des Regengottes! Party gewinnt in Spanien

Zum ersten Mal in dieser Saison ging die F1C bei Regen an den Start. Im noch trockenen Qualifying konnte sich Harry Hirsch zum ersten mal seit Brasilien in Season 4 die Pole sichern und startete somit vor Matze und einem bock starkem Diego. Der Meisterschaftsführende Jaegii musste sich mit seinem bisher schlechtesten Quali Ergebnis zufrieden geben und startete von Platz 11 ins Rennen, während sein Hauptkonkurrent Shady auf Platz sechs vor Party auf Platz sieben startete.

In den vorderen Reihen ging der Start glimpflich aus, während sowohl Bibby als auch Shady einiges an Positionen einbüßen mussten. Der Gewinner des China Grand Prix büßte hierbei sogar einige Teile seiner Flügel ein und musste nach kurzer Zeit bereits schon in die Box und auch whatti und Diego kamen nicht ganz unglimpflich davon und mussten die Spitzengruppe schnell ziehen lassen. Polesetter Harry büßte vorne in der ersten Runde gleich seine Position, das lag allerdings an einem gewaltigen Frühstart von Logge Charlie, der am Ende der ersten Runde auch gleich seine Strafe absitzen musste. Die Freude über den neu eroberten Platz an der Sonne, wehrte für Harry allerdings nicht lange, da er bereits in der zweiten Runde in Kurve acht auf den rutschigen Randstein kam und sein Bolide an der Wand zerschellte.

Die Führung ging an Pardy über, der von den beiden Toro Rosso verfolgt wurde in Form von Domi und Jaegii. In Runde acht gab whatti entnervt auch, nach mehreren Scharmützeln mit der KI und großen Problemen mit der regennassen Strecke. Ebenso erwischte es dann den WM Führenden Jaegii, der an selber Stelle ausschied wie Harry vor ihm. Das selbe Schicksal ereilte dann den auf Platz zwei liegenden Domi, der in Runde 10 ebenfalls in Kurve acht auf den Randstein kam und das Auto in die Mauer lenkte.

Anschließend entwickelte sich das Rennen auf abtrocknender Strecke zur absoluten Reifenschlacht. Jeder taktierte dabei, wann nun der richtige Zeitpunkt sei auf die trockenen zu gehen. Party hatte als erster den Mut, bei noch etwas nasser Fahrbahn auf die trockenen Reifen zu wechseln und sah zuerst als großer Verlierer aus, da er wenig Traktion hatte und alle anderen entweder draußen blieben oder auf Intermediates wechselten. Wenige Runden später, sollte sich diese Entscheidung jedoch als gewinnbringend herausstellen, da Lucas zu spät wechselte und auch Shady zum zweiten Mal in die Box musste um Trockenreifen aufzuziehen. Party gewann zum ersten Mal seit Aserbaidschan in der Season 4 ein Rennen und wurde von Lucas und Shady auf dem Podium begleitet.

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die F1C wurde im Sommer 2017 aus der Genickbruch.com Liga gegründet. Nach einem kurzen Zwischenstopp bei Maineventer.com haben wir uns auf eine eigene Website geeinigt und sind nun hier zu finden. Die F1C ist eine Liga, bei der der Spaß im Vordergrund steht. Wir bemühen uns allerdings, die nötige fahrerische Professionalität zu wahren und mit dem nötigen Commitment an die Rennen zu gehen.

Copyright © 2018

To Top