Interviews

Spanien GP: Pressekonferenz und Stimmen

Kai Uwe Bunzlinger: „Chaotisches Rennen, hätten Sie drei mit diesem Ausgang gerechnet?“

Pardy: „Mit diesem Ausgang konnte ich garnicht rechnen. Natürlich hab ich im Qualifying gemerkt, dass guter Speed da ist, aber ich dachte nicht, dass es fürs Podium reicht. Gott sei Dank hat mir der Regen und der Start in die Karten gespielt.“

Lucas:Ich war sehr überrascht das ich überhaupt in der vorderen Riege mitfahren konnte in Spanien ich hab heute auf Stabilität gesetzt und etwas an der Traktion geschraubt natürlich zu Lasten der Geschwindigkeit.“

Shady: „Das Party erster wird und Lucas soweit vor mir landet, habe ich nicht gedacht, allerdings bin ich mit Platz drei auch wirklich sehr zufrieden, auch wenn vielleicht der Sieg drin gewesen wäre, wenn ich ein bisschen mehr Eier gehabt hätte und die selbe Strategie gefahren wäre wie Party. Aber Podium ist mit diesem Auto natürlich auch fantastisch.“

KUB: „Was bedeutet dieser Sieg für Sie Party, nachdem sie so oft nicht mit gefahren sind?“

Party: „Von meinen überschaubaren 2 Siegen war dies mein Lieblings-Sieg, da ich Spanien als Strecke eigentlich hasse, daher bedeutet es mir umso mehr.“

KUB: „Lucas und Shady, es gab nach dem Rennen im Parc Ferme eine kleine verbale Auseinandersetzung zwischen euch…was ist da vorgefallen?“

Lucas: „Mit meinem Kollegen gab es eine Auseinandersetzung bzgl der Stallorder aber er war zu weit entfernt von mir. Im Endeffekt müssen wir uns beide beglückwünschen, dass wir 33 Punkte für die Team Wertung sammeln konnten und er dichter an den führenden gerückt ist.“

Shady: „Diese Sache Stallorder zu nennen ist ein Witz. Lucas hat mir vor der Saison angeboten, seinen Platz für mich stets aufzugeben, sollte er die Möglichkeit haben, um mich so im Kampf um den Titel zu unterstützen. Ich habe das im Vorfeld bereits abgelehnt und hab ihm dass dann auch noch mal unten im Parc Ferme gesagt. Zwischen uns ist alles gut und ich bin stolz drauf, dass Lucas seine bisherige Form halten und untermalen kann. Für uns ist der Team Titel dieses Jahr das Ziel.“

KUB: „Eine letzte Frage. Welche Chancen rechnen Sie sich fürs nächste Rennen in Monaco aus?“

Party: „Über Monaco mache ich mir keine Gedanken, ich geh jetzt erstmal ballern.“

Shady: „Monaco ist für mich ein besonderes Rennen. Ich freue mich sehr drauf, weil es eine Strecke ist, bei der der Fahrer mehr gefordert ist, als das Auto. Auf dieser Strecke, trennt sich die Spreu doch vom Weizen und ich hoffe, endlich mal wieder einen Sieg mitnehmen zu können.“

KUB: „Vielen Dank.“

 

Natürlich fing das Sky Sport Team auch noch die Stimme vom Meisterschaftsführenden Jaegii ein:

Sky: „Der erste Ausfall als WM führender. Man hatte während dem Quali schon das Gefühl, dass sie nicht vorne mitmischen werden. Was war los?“

Jaegii: „Wir werden das Rennen noch analysieren müssen. Die Quali-Runde war leider nicht gut und beim 2. Run auf Super Soft funktionierte mein DRS nicht. Im Rennen lief es nach einem guten Start zunächst auch vielversprechend und ich konnte zwischenzeitlich Boden gut machen zur Spitzengruppe. Der Ausrutscher hätte dann nicht passieren dürfen, aber ich gönne es auch meinem Teamkollegen, seinen ersten Saisonsieg eingefahren zu haben.“

Sky: „Monaco gilt als Paradestrecke ihres WM Rivalen. Doppelt blöd dass man jetzt hier auch 15 Punkte abgegeben hat?“ “

Jaegii: „Ärgerlich natürlich, aber Fehler passieren und werden auch ihm passieren. Selbst wenn er gewinnen sollte und ich keine Punkte holen, sind es nur 5 Punkte die ich sicherlich wieder aufholen werde. Vielleicht sollten Sie ihn fragen, was er zur verweigerten Teamorder sagt.“

Click to comment

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die F1C wurde im Sommer 2017 aus der Genickbruch.com Liga gegründet. Nach einem kurzen Zwischenstopp bei Maineventer.com haben wir uns auf eine eigene Website geeinigt und sind nun hier zu finden. Die F1C ist eine Liga, bei der der Spaß im Vordergrund steht. Wir bemühen uns allerdings, die nötige fahrerische Professionalität zu wahren und mit dem nötigen Commitment an die Rennen zu gehen.

Copyright © 2018

To Top